crni i bijeli tartufiSlide thumbnail

TRÜFFEL


Der beste Vertreter des istrischen Landes. Fein, göttlich, rustikal, der Höhepunkt des gastronomischen Erlebnisses. Das Wunder der Natur, mit nichts vergleichbar und ersetzbar.

Trüffel ist ein unterirdischer Pilz, der in Symbiose an den Wurzeln bestimmter Baumarten lebt, meistens des Eich-, Buchs- und Haselnussbaums. Um den natürlichen Kreislauf und den Lebensraum der Trüffeln zu erhalten, ist es notwendig, gewissenhaft und verantwortungsvoll die Vorkommen dieses Schatzes zu behandeln und die ungestörte Fortsetzung der Mykorrhiza zu ermöglichen. Das Tal des Flusses Mirna ist das größte Vorkommen der istrischen weißen Trüffel.

In Istrien gibt es einige Trüffelarten, von denen die istrische weiße Trüffel oder Tuber magnatum pico bei weitem bekannteste und geschätzteste ist. Sie reift von September bis Januar und genau dann ist die beste Zeit um diese perfekte kulinarische Köstlichkeit zu genießen. Im Winter kann man auch die schwarze Trüffel Tuber brumale finden, aber wenn Sie während des ganzen Jahres Trüffeln genießen wollen, werden die schwarze Trüffel Tuber aestivum oder einige von den zahlreichen Trüffelprodukten aus unserem Sortiment Sie mit Zufriedenheit erfüllen.


Trüffelarten:

bijeli tartuf, Tuber Magnatum Pico - prodan tartufi

WEIßE TRÜFFEL
lat.
 Tuber Magnatum Pico

Die geschätzteste Trüffelart. Diese Köstlichkeit wird in der Saison mit ihrem intensiven Geruch jeden Liebhaber der Echten Trüffel anziehen. Sie reift von September bis Januar in einer Tiefe von 1 bis 25 cm und kann am Fuß des Eich-, Buchs- und Haselnussbaums gefunden werden. Ihre beige bis ockerfarbige Fruchtmasse wird von dünnen weißen Adern durchzogen. Die weiße Trüffel wird nach Gewicht klassifiziert, aber unabhängig davon, ob Sie ein kleines Exemplar konsumieren, das nur ein paar Gramm wiegt, oder ein sehr großes Exemplar, sind die Qualität und der Geruch immer gleich. Die weiße Trüffel kann roh, ohne Wärmebehandlung, konsumiert werden.


crni tartuf - prodan tartufi

SCHWARZE SOMMERTRÜFFEL
lat. Tuber aestivum

Die schwarze Trüffel, die vom Sommer bis zum Spätherbst reift, ist eine der häufigsten Arten der schwarzen Trüffel. Sie kann in einer Tiefe von 1 bis 10 cm am Fuß der Haselnuss, Pappel, Eiche, Buche und Kiefer gefunden werden. Ihre beige bis hellbraune Fruchtmasse wird von dünnen weißen Adern durchzogen. Ihr Geruch ist milder und nicht so intensiv, aber sie wird viel konsumiert und von den Liebhabern der Trüffeln verehrt. Die schwarze Sommertrüffel kann roh oder kurz wärmebehandelt konsumiert werden.


SCHWARZE WINTERTRÜFFEL
lat. Tuber brumale

Unter den schwarzen Trüffeln hat die schwarze Wintertrüffel den intensivsten Geruch. Ihre Saison ist im Winter und dauert von September bis zu Januar. Ihre dunkelbraune Fruchtmasse wird von dickeren weißen Adern durchzogen. Sie kann in einer Tiefe von 1 bis 15 cm am Fuß des Eich- und Haselnussbaums gefunden werden. Vor dem Essen wird eine kurze Wärmebehandlung empfohlen.


EDLE SCHWARZE TRÜFFEL
lat. Tuber melanosporum 

Die geschätzteste schwarze Trüffel wegen ihres speziell intensiven Geschmacks und aromatischen Geruchs. Ihre dunkelbraune bis schwarze Fruchtmasse wird von sehr dünnen weißen Adern durchzogen. Sie reift von Januar bis Frühling in einer Tiefe von 1 bis 20 cm am Fuß der Haselnuss, Eiche und der Europäischen Hopfenbuche. Vor dem Essen wird eine kurze Wärmebehandlung empfohlen.


logo_600px